Die Kleinbürgerhochzeit

Eine Komödie von Bertolt Brecht

Eine Hochzeitsfeier, der schönste Tag im Leben eines jungen Brautpaares. Alles ist organisiert, das Essen und die Getränke stehen bereit, Hochzeitsreden und Musik wurden einstudiert. Die mühsam erschaffene, kleinbürgerliche Fassade wurde perfekt aufgebaut. Aber wie lange hält sie?

Gleich nach dem Eintreffen der Gäste beginnt schon die Fassade der „bürgerlichen Wohlanständigkeit“ abzubröckeln. Der Mensch wird in seinen Bemühungen, eine heile Welt zu erschaffen, zur Witzfigur.

Brecht selbst bezeichnete die Komödie als eine „Orgie der Hohlheit, der Langeweile, der Öde und der Vereinzelung“.

Lysistrata – Der Streik der Frauen

Die Komödie spielt im antiken Griechenland, während des Krieges zwischen Athen und Sparta. Die Athenerinnen und Spartanerinnen haben keine Lust mehr auf den Krieg, den ihre Männer führen. Stattdessen verbünden sie sich und ersinnen Maßnahmen, ihre Männer zu einem Friedensschluss zu bewegen. Was könnte näher liegen als in den Streik gegen die Männer zu treten!

Autor des Stückes ist Stefan Dehler (bekannt von den Stillen Hunden), der die Komödie von Aristophanes (411 v. Chr.) in eine modernere Fassung gebracht hat. Für die Regie konnten wir Johanna Mette Pollet engagieren. Johanna ist eine ausgebildete und erfahrene Schauspielerin.

Aktuell

Das Zelttheater 2022 ist vorbei, das nächste in Vorbereitung. Hier die Stücke aus der abgelaufenen Spielzeit.

Die Kleinbürgerhochzeit Eine Komödie von Bertolt Brecht Eine Hochzeitsfeier, der schönste Tag im Leben eines jungen Brautpaares. Alles ist organisiert, das Essen und die Getränke …